FRAGEN DIE UNS HÄUFIG
GESTELLT WERDEN

02 Was ist eine Evangelische Freikirche?

Eine evangelische Freikirche hat viel mit den Landeskirchen gemeinsam:
Wir lesen die gleiche Bibel, schätzen die alt-kirchlichen und reformatorischen Bekenntnisse und glauben an Jesus Christus – genau wie andere christliche Kirchen.

Anders als in der evangelischen und katholischen Landeskirche entscheiden in einer Freikirche nicht die Eltern für ihre Kinder über die Kirchenmitgliedschaft. Mitglied wird hier nur, wer sich aktiv und freiwillig dafür entscheidet. Als Freikirche erhalten wir keine Gelder aus der Kirchensteuer und erheben auch keine Mitgliedsbeiträge. Die Lukas-Gemeinde finanziert sich ausschließlich über freiwillige Spenden.

03 Wie finanziert ihr euch?

Wir finanzieren uns ausschließlich durch freiwillige Spenden von Mitgliedern und Freunden. Damit werden Personal-, Gebäude- und laufende Kosten unseres vielfältigen Gemeindelebens gedeckt.

04 Wie kann man euch kennenlernen?

In unseren vielfältigen Veranstaltungen und bei persönlichen Treffen sind Gäste jederzeit herzlich willkommen. Außerdem kannst du über die auf dieser Webseite angegebene Mailadresse und Telefonnummer gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

05 Was erwartet ihr von Gästen?

Wir freuen uns über Menschen, die interessiert sind. Egal, wie du gerade drauf bist, woher du kommst, was dich bewegt oder wie du zum Glauben stehst: Wir freuen uns, wenn du vorbeischaust und offen bist, um Neues zu entdecken.

06 Wo kann ich parken?

Da beim Gemeindehaus nur ein eingeschränktes Halteverbot ist, kann dort nicht geparkt werden. Aber in den angrenzenden Straßen und auf dem Parkplatz hinter dem Bahnhof (Mo-Fr kostenpflichtig) kann man parken.